Häuslicher Beratungseinsatz nach §37 Abs. 3 SGB XI

  • Pflegende Angehörige stehen vor einer schweren Aufgabe, wenn Sie die liebevolle Pflege selbst in die Hand nehmen. Damit diese Herausforderung nicht zu einer mehr als notwendig belastenden Situation für alle Beteiligten wird, haben Krankenkassen die Aufgabe von halb- (Pflegestufe 1 und 2) und vierteljährlichen (Pflegestufe 3) Kontrollbesuchen an die ambulanten Pflegedienste übergeben.
  • Wir beraten Sie dabei zu folgenden Themen:

    • Grundpflege
    • Lagerungstechniken
    • Inkontinenzversorgung
    • und vielem mehr
  • Service: Ich erinnere Sie gerne telefonisch, wenn eine Frist abgelaufen ist und ein neuer Termin ansteht.

    Gerne beantworten wir alle Ihre Fragen. Rufen Sie uns einfach an.

  • Kosten übernimmt die Pflegekasse